Intern
    Lehrstuhl für deutsche Sprachwissenschaft

    Publikationsverzeichnis

    Lexikographie und Metalexikographie

    • Der lexikographische Informationsgehalt in älteren Bedeutungswörterbüchern. Zugleich Überlegungen zum Nutzen einer Retrodigitalisierung älterer Wörterbücher, Sprachwissenschaft 24 (1999) S. 47–73
    • Zur Eignung von älteren Wörterbüchern und Wörterbuchvergleichen für eine Analyse von Wortschatz und dessen Wandel, Sprachwissenschaft 25 (2000) S. 63–75
    • Tagungsbericht: Lexikographie und Grammatik des Mittelhochdeutschen, Trier, 19. – 20. 7. 2001, Lexicographica 17 (2001) [2002] S. 305–307
    • Funktionen von Bedeutungsangaben in der Geschichte der Rechtschreibwörterbücher, Sprachwissenschaft 36 (2011) S. 249–273
    • Markierte Wörter, in: Fremd- und Lehnwortschatz im sprachhistorischen Wörterbuch. Herausgegeben von Andrea Bambek – Volker Harm, Germanistische Linguistik 228 (2014), S. 171–195

    Lexikologie (sprachhistorisch und gegenwartssprachlich)

    • Die Eigenbezeichnungen des mittelalterlichen deutschsprachigen geistlichen Spiels, Germanistische Bibliothek 2, Heidelberg 1998
      [Rezensionen:
      • A. Classen, Mediaevistik 12 (1999) S. 483 - 485
      • The Year's Work in Modern Language Studies 60 (1998) S. 607
      • G. Dunphy, The Medieval Review 2000
      • J. Janota, Germanistik 40 (1999) S. 27f.]
    • Einzelwortbeschreibung und Wortschatzbeschreibung, Sprachwissenschaft 26 (2001) S. 41–58
    • Schichten alter und neuer fremder Wörter als Europäismen im Deutschen, Deutsche Sprache 33 (2005) S. 60–77
    • Fremde Wörter – ältere Praxis und gegenwärtige Perspektiven für die Beschreibung von Europäismen in einsprachigen Wörterbüchern des Deutschen, in: Germanistik in/und/für Europa. Faszination – Wissen. Texte des Münchener Germanistentages 2004. Redaktion: Diana Kühndel, Bielefeld 2006, S. 319–322
    • Militärwortschatz in der Frühen Neuzeit: Das Beispiel Leonhardt Fronsberger, in: Militär und Mehrsprachigkeit im neuzeitlichen Europa. Herausgegeben von Helmut Glück – Mark Häberlein, Fremdsprachen in Geschichte und Gegenwart 14, Wiesbaden 2014, S. 185–200
    • „Sie nennen sich ‚Hase‘ oder ‚Bärchen‘.“ Zu Veränderungen der Beziehungsbezeichnungen im 19./20. Jahrhundert, in: Sprache und Beziehung. Herausgegeben von Angelika Linke – Juliane Schröter. Berlin – Boston 2017, S. 339–358 
    •  

    Wortbildung (sprachgeschichtlich und gegenwartssprachlich)

       

    • Wortbildung in Wörterbüchern und Texten des 17. Jahrhunderts, in: Historische Wortbildung des Deutschen. Herausgegeben von Mechthild Habermann – Peter O. Müller – Horst Haider Munske, Tübingen 2002, S. 269–287

    •  

    • Teuro, Fortschrott und Ehrgeizhals. Wortkreuzungen in der deutschen Gegenwartssprache, ZGL. 32 (2004) S. 286–306

    •  

    • Vom "biologischen" zum "bioaktiven" Schmutzlöser. Wortbildungswandel im Diskurs, Göttinger Beiträge zur Sprachwissenschaft 17/18 (2010) S. 113–126

    •  

    Varietätenlinguistik

       

    • Die Plurizentrizität des Deutschen als Problem und Aufgabe der Sprachgeschichtsforschung, in: Perspektiven der Sprachgeschichte. Herausgegeben von U. Götz – St. Stricker, Heidelberg 2006, S. 181–195

    •  

    Korpuslinguistik

    • Sammeln und Auswerten: Sprachwissenschaftliche Forschung zwischen Schmetterlingnetz und Korpuserstellung, in: Sammeln. Eine (un-)zeitgemäße Passion. Würzburger Ringvorlesungen Bd. 12. Herausgegeben von Martina Wernli. Würzburg 2017, S. 47–62.
    • Die Nutzungsmöglichkeiten des VD 17 für sprachhistorische Fragestellungen, Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie 3/4 (2001) S. 227–232
    •  

    • Deutscher Wortschatz im 17. Jahrhundert. Methodologische Studien zu Korpustheorie, Lexikologie und Lexikographie von historischem Wortschatz, RGL. 287, Tübingen 2007

      [Rezension:
      • J. Kilian, Germanistik 49 (2008) S. 68f.]

    •  

    Sprachgeschichte des Frühneuhochdeutschen und Mittelniederdeutschen, Überlieferungsgeschichte, Textlinguistik

    • Kirchenbibliotheken als sprachgeschichtliche Quelle, in: Deutsch im Norden. Jahrbuch für Germanistische Sprachgeschichte 6/1. Herausgegeben von Hans Ulrich Schmid – Arne Ziegler. Berlin – Boston 2015, S. 276–297
    • Deutschsprachige Inschriften des 13. und 14. Jahrhunderts, in: Textsortentypologien und Textallianzen des 13. und 14. Jahrhunderts. Herausgegeben von Mechthild Habermann, Berliner Sprachwissenschaftliche Studien 22, Berlin 2011, S. 333–352
    •  

    • Sprache unterwegs. Verständigung auf Reisen 1500 – 1800. Ausstellungskatalog, Bamberg 2011

    •  

    • Fraktur und Antiqua in deutschsprachigen gedruckten Texten des 17. Jahrhunderts (Sprachwissenschaft 37 (2012) S. 423–456)

    •  

    • Stadtsprachen in historischen Bibliotheksbeständen. Stadtsprachliche Varietäten und Schreibsprachwechsel in Greifswald im Spiegel der Bibliothek des Geistlichen Ministeriums, in: Regiolekt, Funktiolekt, Idiolekt: Die Stadt und ihre Sprachen. Herausgegeben von Anna Karin – Silvia Ulivi – Claudia Wich-Reif, Sprache in kulturellen Kontexten 1, Göttingen 2015, S. 173–192

    • Deutsch in Handschrift und gedrucktem Buch im 15. und 16. Jahrhundert, in: Aus Buchwerkstatt und Bibliothek. Manuskriptkulturen des Mittelalters in Orient und Okzident. Herausgegeben von Lorenz Korn – Birgitt Hoffmann – Stefanie Stricker, Bamberg 2014, S. 271–304
    • Sprache unterwegs, in: Sprachliche Aspekte des Reisens in Mittelalter und Früher Neuzeit. Herausgegeben von Matthias Schulz, Fremdsprachen in Geschichte und Gegenwart 13, Wiesbaden 2014, S. 9–2
    •  

    Kleinere Beiträge

       

    • Gestaltung der Kompositionsgruppen, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung. Arbeitsstelle Göttingen. Tätigkeitsbericht Nr. 10, Göttingen 1997, S. 7–9

    •  

    • Anschluß an die aktuelle Forschung bei der Datierung althochdeutscher Glossenbelege, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung. Arbeitsstelle Göttingen. Tätigkeitsbericht Nr. 10, Göttingen 1997, S. 10

    •  

    • Digitale Aufbereitung der Arbeitsrichtlinien für die Neubearbeitung, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung. Arbeitsstelle Göttingen. Tätigkeitsbericht Nr. 11, Göttingen 1998, S. 8–10

    •  

    • Weiterführung der Arbeit an den Kompositionsgruppen, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung. Arbeitsstelle Göttingen. Tätigkeitsbericht Nr. 11, Göttingen 1998, S. 10–13

    •  

    • Ahd. uilzlûs = nhd. Filzlaus?, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung. Arbeitsstelle Göttingen. Tätigkeitsbericht Nr. 12, Göttingen 2000, S. 34–36

    •  

    • Germanistikstudium und Wörterbücher, uni.vers 5 (2003) S. 28f.

    •  

    • Zur Erstellung von Kompositionsgruppen, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung. Arbeitsstelle Göttingen. Tätigkeitsbericht Nr. 13, Göttingen 2005

    •  

    • Probleme der Bedeutungsgliederung, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung. Arbeitsstelle Göttingen. Tätigkeitsbericht Nr. 14, Göttingen 2006

    •  

    Wörterbuchartikel

       

    • (Mitarbeit an:) Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung, VIII, Doppellieferung 6/7, Stuttgart 1999
      [EXISTENT–EXKULPIEREN; EXOGAMIE; EXOGEN; EXORZIEREN–EXOTISCH]

    •  

    • (Mitarbeit an:) Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung, IX, Doppellieferung 1/2, Stuttgart 2001

      [FADE–FÄHIGKEIT; FALL–FALLWEISE; FEHDE–FEHLURTEIL]
    •  

    • (Mitarbeit an:) Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung, IX, Doppellieferung 3/4, Stuttgart 2002

      [FELUKE–FERMENTIEREN; FERR–FERTIGUNGSTECHNIK; FIGUR–FILMEN; FIS–FISKUS; FLECK–FLEHLICH; FLIESZ–FLIESZWASSER]
    •  

    • (Mitarbeit an:) Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung, IX, Doppellieferung 5/6, Stuttgart 2004

      [FLUH–FLUORISZIEREN; FLUR–m.; FLUR–f.–FLUSZWASSER; FOLIANT–FORCIERT; FORT–FORTZIEHEN]
    •  

    • (Mitarbeit an:) Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung, IX, Lieferungen 7–9, Stuttgart 2006

      [FREUDE-.–FREUNDWILLIG; FUND–FUNZEL; FÜRST–FÜRSTLICHKEIT]
    •  

    • (Mitarbeit an:) Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung, V, 1, Stuttgart 2012

      [BEUTE –BEWANDERT; BEWEIS–BEWERBUNG]
    •  

    • (Mitarbeit an:) Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung, V, 2, STUTTGART 2013

      [BINOM–BIRSCHEN]
    •  

    Rezensionen

       

    • (Rezension von:) Peter Seidensticker, die seltzamen namen all, Stuttgart 1997, BNF. N. F. 33 (1998) S. 452f.

    •  

    • (Rezension von:) Linguistische Theorie und lexikographische Praxis. Herausgegeben von Klaus-Peter Konerding – Andrea Lehr, Tübingen 1997, BNF. N. F. 34 (1999) S. 114–116

    •  

    • (Rezension von:) Winfried Lenders – Gerd Willée, Linguistische Datenverarbeitung, 2. Auflage Opladen 1998, BNF. N. F. 35 (2000) S. 139f.

    •  

    • (Rezension von:) Wolfgang Müller, Das Gegenwort-Wörterbuch, Berlin – New York 1998, BNF. N. F. 35 (2000) S. 269–272

    •  

    • (Rezension von:) Roman Paul, Fontanes Wortkunst, Frankfurter Forschungen zur Kultur- und Sprachwissenschaft 2, Frankfurt/Main 1998, BNF. N. F. 35 (2000) S. 272–274

    •  

    • (Rezension von:) Wolf Peter Klein, Fachsprache der Meteorologie, BNF. N. F. 36 (2001) S. 87–90

    •  

    • (Rezension von:) William Jervis Jones, German Lexicography in the European Context, BNF. N. F. 37 (2002) S. 114–122

    •  

    • (Rezension von:) Andreas Kühne, Zur historischen Lexikostatistik der starken Verben, BNF. N. F. 37 (2002) S. 122–126

    •  

    • (Rezension von:) Maschinelle Verarbeitung altdeutscher Texte V, BNF. N. F. 37 (2002) S. 369f.

    •  

    • (Rezension von:) Beatrice Wolter, Deutsche Schlagwörter zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges, BNF. N. F. 37 (2002) S. 491f.

    •  

    • (Rezension von:) Deutsche Wörterbücher des 17. und 18. Jahrhunderts. Einführung und Bibliographie. Herausgegeben von Helmut Henne, BNF. N. F. 38 (2003) S. 243–244

    •  

    • (Rezension von:) Peter O. Müller, Deutsche Lexikographie des 16. Jahrhunderts, BNF. N. F. 38 (2003) S. 344–346

    •  

    • (Rezension von:) Sprache im Leben der Zeit. Beiträge zur Theorie, Analyse und Kritik der deutschen Sprache in Vergangenheit und Gegenwart. Helmut Henne zum 65. Geburtstag,  BNF. N. F. 39 (2004) S. 225–229

    •  

    • (Rezension von:) Ulrich Schnörch, Der zentrale Wortschatz des Deutschen. Strategien zu seiner Ermittlung, Analyse und lexikographischen Aufarbeitung, BNF. N. F. 39 (2004) S. 332–334

    •  

    • (Rezension von:) Thomas Gloning, Organisation und Entwicklung historischer Wortschätze. Lexikologische Konzeption und exemplarische Untersuchungen zum deutschen Wortschatz um 1600, BNF. N. F. 39 (2004) S. 482f.

    •  

    • (Rezension von:) Birgit Lawrenz, Moderne deutsche Wortbildung. Phrasale Wortbildung im Deutschen: Linguistische Untersuchung und sprachdidaktische Behandlung, ZRS. 1 (2009) S. 66–69

    •  

    • (Rezension von:) Hans Peter Althaus, Mauscheln. Ein Wort als Waffe, BNF. N. F. 44 (2009) S. 124–126

    •  

    • (Rezension von:) Barbara Haschke – Gothild Thomas, Kleines Lexikon deutscher Wörter japanischer Herkunft. Von Aikido bis Zen, BNF. N. F. 44 (2009) S. 123f.

    •  

    • (Rezension von:) Wörterbuch zur Lexikographie und Wörterbuchforschung. Herausgegeben von Herbert Ernst Wiegand – Michael Beißwenger – Rufus H. Gouws – Matthias Kammerer – Angelika Storrer – Werner Wolski, I, Lexicographica 26 (2010) S. 339–342

    •  

    • (Rezension von:) Uwe Quasthoff, Deutsches Neologismenwörterbuch. Neue Wörter und Wortbedeutungen in der Gegenwartssprache, ZRS. 3 (2011)

    •  

    • (Rezension von:) Wolfgang Krischke, Was heißt hier Deutsch? Kleine Geschichte der deutschen Sprache, BNF. (in Druckvorbereitung)

    •  

    Herausgeberschaft

       

    • (Gemeinsam mit D. Cherubim und T. Kallfell:) Göttinger Beiträge zur Sprachwissenschaft 17 (2010)

    •  

    • Sprachliche Aspekte des Reisens in Mittelalter und Früher Neuzeit. Herausgegeben von Matthias Schulz, Fremdsprachen in Geschichte und Gegenwart 13, Wiesbaden 2014

    •  

    Koloniallinguistik

    • Wissmannstraße, Massaiweg, Berliner Straße. Kolonial intendierte Urbanonyme – Befunde, Perspektiven, Forschungsprogramm, in: Beiträge zur Namensforschung 51. Herausgegeben von Rolf Bergmann – Kirstin Casemir – Damaris Nübling, u. a. Heidelberg 2016, S. 357–386.
    • Quellen-Fragen. Überlegungen zur Korpusfundierung einer Kolonialsprachgeschichte. In: Koloniallinguistik. Sprache in kolonialen Kontexten, KPL/CPL 8, Berlin – Boston: de Gruyter, 57–89.
    • Sprachgeschichte des deutschen Kolonialismus. Korpuslinguistische Aspekte, in: Sprache und Kolonialismus. Herausgegeben von Thomas Stolz – Ingo H. Warnke – Daniel Schmidt-Brücken. Berlin – Boston 2016, S. 51–72
    Kontakt

    Lehrstuhl für deutsche Sprachwissenschaft
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-85630
    Fax: +49 931 31-81114
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1